Namen, Orte und Biografien suchen


Bereits verlegte Stolpersteine



Ester Voigt (geborene Kaleiner) * 1893

Kleine Freiheit 58 (Hamburg-Mitte, St. Pauli)


HIER WOHNTE
ESTER VOIGT
GEB. KALEINER
JG. 1893
DEPORTIERT 1941
ERMORDET IN
RIGA

Esther (Ester) Voigt, geb. Kaleiner (Caleinar), geb. 31.3.1893 in Hamburg, deportiert am 6.12.1941 nach Riga-Jungfernhof, Todesdatum unbekannt

Kleine Freiheit 58

Esther Voigt war eine Tochter von A. H. und Debora Caleinar. Ihr Ehemann Otto Voigt starb am 10. April 1935. Esther war Gastwirtin. Bevor sie in die Kleine Freiheit zog, wohnte sie in der Friedrichstraße. Bis 1937 wurde sie mit geringen – aber steigenden – Beträgen für die Jüdische Gemeinde steuerlich veranlagt. 1940 musste sie Zwangsarbeit leisten. Die Deportationsliste für den Transport in das Getto von Riga verzeichnete sie als Arbeiterin.

© Christiane Jungblut

Quellen: 1; 5; StaH 522-1 Jüdische Gemeinden, 992 e 1, Bd. 4.
Zur Nummerierung häufig genutzter Quellen siehe Recherche und Quellen.

druckansicht  / Seitenanfang